Einladung zur Auktion am 11. und 12. September 2015


Sehr geehrte Kunden!

wir freuen uns sehr, Ihnen unseren neuen Auktionskatalog für die Kunst- und Antiquitätenauktion am Freitag, den 11. September und Samstag, den 12. September 2015 präsentieren zu können.

Nach einer sehr erfolgreichen Juniauktion, mit einer Versteigerungsquote von über 80 % und diversen internationalen Höchstpreisen im Bereich des Porzellans, Variabereiches aber auch den Gemälden, wurden uns für diese Herbst-Versteigerung wieder wertvolle Antiquitäten und Preziosen zur Versteigerung überlassen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Durchblättern und Studieren des neuen Kataloges und beim Ersteigern Ihrer gewünschten Objekte viel Erfolg.

Die Porzellanabteilung zeigt sich gewohnt mit Servicen der Manufakturen Meissen, KPM-Berlin, Herend sowie Kgl.-Kopenhagen. Für die Flora Danica-Sammler setzt sich das Angebot der letzten Auktion erneut durch eine Einlieferung aus dem süddeutschen Raum fort. Zudem können wir den Sammlern des Meissener Porzellans Figuren der Serie Pariser Ausrufer präsentieren, die die Berufsbilder auf den Pariser Märkten des 18. Jahrhunderts widergibt. Ergänzt wird das Sortiment von einer Sammlungsauflösung frühen Thüringer Porzellans sowie Jugendstil-Stücken der Manufaktur Villeroy & Boch.

Das Silbersortiment offeriert umfangreiche Bestecke (u.a. Augsburger Faden, Bremer Lilie oder Spaten), Kaffee- und Teesets, dekorative Leuchter, Dosen und Bilderrahmen sowie verschiedene Jugendstil- und Art-Déco-Objekte von WMF.

Das Variasortiment bietet erneut eine Vielzahl interessanter Versteigerungsobjekte an. Spannend ist die weitere Auflösung einer Sammlung turkmenischen Schmuckes aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert, dessen erster Teil in der Juniauktion erfolgreich zu 100% versteigert wurde. Ebenfalls kommt eine Sammlung von Biedermeierglas und Tischuhren zum Aufruf. Als Highlight dieser Abteilung sind die musealen und sammlungswürdigen 12 Bände der ersten Wittenberger Gesamtausgabe (1539-59) der Werke Martin Luthers zu sehen. Bd. I (gedruckt durch Hans Lufft, 1539) mit seltenem handschriftlichem Deckblatt: “Der erste Teil der Bücher M. Luther: … Episteln der Aposteln …” mit den üblichen Textteilen (Vorrede/Register/Auslegungen/Episteln usw.). So wie in den übrigen Bänden auch jeweils das bekannte Cranach-Deckblatt m. dem betenden Reformator vor dem gekreuzigten Jesus abgebildet. Spielzeug, hier überwiegend Puppen, und das Asiatikaangebot runden das 300 Positionen umfassende Sortiment ab.

Die Möbelabteilung ist mit Stücken aus den verschiedensten Epochen vertreten. Aus jüngster Zeit sind die dänischen und italienischen Designklassiker wie z.B. die Sessel PK22 nach Entwürfen von Poul Kjærholm a. d. Jahre 1955 zu nennen. Die Ledermöbel nach Entwürfen von Børge Mogensen oder der Lampenklassiker „Fontana“ oder „AJ“ von Arne Jacobsen für das SAS Royal Hotel in Kopenhagen sind ebenfalls interessant. Diverse historische Spiegel, Prismendeckenkronen oder Teppiche gelangen auch in dieser Auktion wieder vielfältig zum Aufruf und vervollständigen das Sortiment.

Das hochkarätige Schmuck- und Uhrensortiment bietet eine Vielzahl an Farbstein– und Brillantschmuck aus der Zeit der Jahrhundertwende bis zu Klassikern der Neuzeit an. Highlight der Abteilung, welches auch unseren Katalogtitel ziert, ist das attraktive Brillant-Perl-Collier von zus. 18,87 ct., ein Brillant-Smaragd-Armband im Art-Déco-Stil oder die stilistisch passende Damenarmbanduhr mit 39 Altschliff-Diamanten von zus. 3,11 ct. Besonders attraktiv ist dieses Mal auch die Auswahl an Südsee- und Tahiti-Perlschmuck. Hier z.B. ein großer, extravaganter Armreif mit Brillanten und Tahitiperlen, verschiedener Ohrschmuck und Colliers oder ein phantastischer Ring mit einer großen champagnerfarbenen Perle und einem umlaufendem Brillantbesatz von zus. ca. 1,90 ct. Für die Herren finden sich Taschenuhren u.a. der Hersteller Patek Philippe, IWC und Longines sowie historische Manschettenknöpfe, Krawattenadeln und Schalspangen.

Den Abschluss unserer kommenden Auktion bildet die Gemälde-/Graphikabteilung mit einem stimmigen und bunt gemischten Sortiment. Neben verschiedenen Biedermeierporträts, bietet die Marineabteilung Werke von Paul Teschinsky, Eduard Edler oder Nicolas Riegen an. Das stimmungsvolle Gemälde des niederländischen Marinemalers Riegen (Amsterdam 1827-1889), zeigt eine Küstenansicht mit ankerndem Schiff und Fischersleuten in sehr feiner Qualität. Adolf Stademann zeigt eines seiner berühmten „Eisvergnügen“, die an die niederländische Landschaftsmalerei des 17.Jhs. erinnern. Neben hist. Karten des 18.Jhs., wie z. B. Danzig, Stettin oder Stralsund ist die Moderne mit Tom Hops, Edmund Georg Pielmann, Renato Guttuso, Klaus Fußmann oder auch Alfred Hrdlicka, Horst Jansen bzw. auch der 2015 verstorbene Günter Grass vertreten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns in unserem Hause besuchen würden (Parkplätze ausreichend vorhanden). Entweder kommen Sie zum täglichen sog. „Freien Verkauf“ oder ab dem 31. August zur Auktionsvorbesichtigung der neuen Auktionsware.

Herzlich Willkommen!

Auktionshaus City Nord und Mitarbeiter

Allgemein

Schmuck

 

 

 

 

 

 

 

Auktionshaus City Nord im Hause Dr. Greve GmbH
Überseering 19 in 22297 Hamburg
(kostenlose Parkplätze direkt am Haus)
Telefon: 040 / 32 32 39-0 oder 040 / 244 24 24-0
Fax: 040 / 244 24 24-97

E-Mail: info@auktionshaus-citynord.de
Internet: www.auktionshaus-citynord.de